Seitennavigation

Zur schnelleren Navigation auf dieser Webseite koennen die folgenden Accesskeys benutzt werden: Accesskeys: Tastaturkuerzel, Zugriffstasten, z.B. ALT bzw. Shift+ALT (Firefox/Mozilla), SHIFT+ESC (Opera), ALT+KEY & RETURN (Internet Explorer), etc

Bielefelder Rotkreuz-Stiftung




zurück zum Seitenanfang


Die "Bielefelder Rotkreuz-Stiftung“ wurde ins Leben gerufen, um die vielfältigen mildtätigen und gemeinnützigen Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes in Bielefeld - beispielsweise auf den Gebieten

 

der Katastrophen- und Rettungshilfe,
des Wohlfahrts- und Gesundheitswesens,
der Kinder- und Jugendhilfe,
Senioren- und Behindertenhilfe,
der Verbreitung der Kenntnisse des humanitären Völkerrechts sowie der Grundsätze und Ideale der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung

 

zu unterstützen und langfristig finanziell absichern zu helfen.

 

Damit soll eine höhere Kontinuität und Planungssicherheit für die Verwirklichung der mildtätig-gemeinnützigen Zwecke erreicht werden. Die Stiftung unterstützt die Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes vorrangig in Bielefeld und in der Region Ostwestfalen-Lippe, darüber hinaus aber auch im Ausland im Rahmen der Bestimmungen der Genfer Rotkreuz-Abkommen und ihrer Zusatzprotokolle sowie nach den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Konferenzen.

 

Die "Bielefelder Rotkreuz-Stiftung“ verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung (AO). Zweck der Stiftung ist die Beschaffung von Mitteln zur Förderung

 

des DRK Kreisverband Bielefeld e.V. sowie dessen Ortsvereinen, steuerbegünstigten Körperschaften an denen der DRK Kreisverband Bielefeld e.V. beteiligt ist, und anderen Rot-Kreuz Gliederungen zur Verwirklichung deren steuerbegünstigter Zwecke in den Aufgabenbereichen

 

der Katastrophen- und Rettungshilfe,
des Wohlfahrts- und Gesundheitswesens,
der Kinder- und Jugendhilfe,
Senioren- und Behindertenhilfe,
der Verbreitung der Kenntnisse des humanitären Völkerrechts,
der Grundsätze und Ideale der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung 

 

Daneben kann die Stiftung ihre Zwecke auch unmittelbar selbst verwirklichen. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Unterstützung im Rahmen des § 53 AO:

 

a.    von Rotkreuzangehörigen, die während ihrer Arbeit für das Rote Kreuz schwer verunfallt oder schwer erkrankt sind und die keine oder nur unzureichende Hilfen aus anderen Quellen erhalten.

b.    von kranken, behinderten oder sich in sozialen Notlagen befindlichen Menschen die keine oder nur unzureichende Hilfen aus anderen Quellen erhalten.

 

Die Stiftung ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.


zurück zum Seitenanfang


zurück zum Seitenanfang